Zum Inhalt springen

11. November 2019: Antrag der SPD Kreistagsfraktion: Bau einer Rettungswache zur rettungsdienstlichen Versorgung in der gesamten Samtgemeinde Elbmarsch

Die SPD Kreistagsfraktion beantragt die Behandlung und Beschlussfassung folgender Thematik im Ordnungs-, und Feuerschutzausschuss, Kreisausschuss und Kreistag:

Antrag:

Bau einer Rettungswache zur rettungsdienstlichen Versorgung in der gesamten Samtgemeinde Elbmarsch

Begründung:

In der Sitzung vom 29.08.2019 des Ordnungs- und Feuerschutzausschusses ist deutlich geworden, dass die rettungsdienstliche Versorgung im östlichen Teil der Samtgemeinde Elbmarsch nicht sichergestellt ist.

Auch die angedachte Verlegung der jetzigen rettungsdienstlichen Außenstelle Drage zum Feuerwehrgerätehaus in Drennhausen (ca. 1,2 km), wird die rettungsdienstliche Versorgung nicht wesentlich verbessern. Daher ist es sicherzustellen, dass in allen Ortsteilen der Samtgemeinde Elbmarsch die Rettungszeiten sicher eingehalten werden können. Es müssen mindestens die gesetzlichen Vorgaben nach dem Nds. Rettungsgesetz erfüllt werden.

Dafür muss die Rettungswache einen geeigneten Standort erhalten, der sich möglichst an den Anschlussstellen der B 404 orientiert, um neben dem Gebiet der Samtgemeinde Elbmarsch auch weiterhin Teile der Kreisstadt Winsen/ Luhe versorgen zu können.

Die Rettungswache muss einen auf Dauer angelegten, festen Standort erhalten. Eine Interimslösung am Standort Drennhausen ist im Hinblick auf die rettungsdienstliche Versorgung der Samtgemeinde Elbmarsch nicht zielführend.

Claus Eckermann Uwe Harden Tobias Handtke

Mitglied im Ausschuss für stellv Landrat u. Vorsitzender

Ordnung und Feuerschutz Mitglied im Ausschuss für Kreistagsfraktion

Finanzen, Service u. Controlling

Download Format Größe
SPD Antrag191022 Rettungswache fuer die Elbmarsch PDF 123,8 kB
Download Format Größe

Vorherige Meldung: Pressemitteilung: SPD für Senkung der Kreisumlage und Unterstützung bei den Kita-Kosten für die Gemeinden – faire Partnerschaft fortsetzen und ausbauen!

Nächste Meldung: Die SPD Kreistagsfraktion beantragt die Einrichtung von Schulsozialarbeiterstellen (halbe Stellen à 19,5 Wochenstunden) an den fünf Gymnasien im Landkreis Harburg, die noch nicht mit einer Stelle des Landes ausgestattet sind.

Alle Meldungen