Zum Inhalt springen

28. Oktober 2019: Broschüre „Hilfe im Notfall“

„Hilfe im Notfall“ heißt die handliche Broschüre, die die SPD im Landkreis Harburg jüngst ins Leben gerufen hat. Sie passt in jede Hand- oder Jackentasche und bietet Platz, um wichtige Informationen aufzuzeigen, die Helfer, Retter oder Ärzte schnell erkennen lassen, worauf bei Ihnen zu achten ist.

Denn wie schnell ist es passiert: Eine Notfallsituation, zu der Hilfe herbeigerufen werden muss – und prompt stellt sich die Frage, mit wem der Helfer/Arzt es hier zu tun hat, welche Erkrankungen oder Medikamente gebraucht werden, wer benachrichtigt werden muss usw. „Alle Informationen trägt der Inhaber in seine Broschüre selbst ein“, erklärt Thomas Grambow, Vorsitzender des SPD-Unterbezirks im Landkreis Harburg, „und entscheidet immer eigenständig, welche Informationen schnell zu erhalten sind.“

„Es geht vor allem darum“, so Thomas Grambow, „dass Nachbarn, Begleiter, Freunde, Bekannte, Helfer und Ärzte über die mitgeführte Broschüre schnell und gezielt Informationen erhalten können, wenn jemand in eine Notfallsituation gekommen ist.“

Erhältlich ist die Broschüre kostenlos und ab sofort bei Ihrem SPD-Ortsverein vor Ort, an SPD-Informationsständen oder im Büro des Unterbezirks. Bitte dem Anschreiben dazu einen an Sie andressierten und frankierten Rückumschlag beigeben.

Vorherige Meldung: Vorankündigung: Bernd Lange kommt nach Stelle

Nächste Meldung: Der rote Faden 2019

Alle Meldungen