Investitionen in wichtige Projekte

 
 

„Im Etat des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend haben wir jetzt unter anderem die Mittel für die Mehrgenerationenhäuser verstetigen können“, berichtet Svenja Stadler, Familienpolitikerin und ständige Vertretung im Haushaltsausschuss. „Von den 17,5 Millionen Euro in diesem und den kommenden Jahren für das Erfolgsmodell profitieren zum Beispiel im Landkreis Harburg die Mehrgenerationenhäuser Courage in Neu Wulmstorf und Kaleidoskop in Buchholz.“

 

Mit rund 10,2 Milliarden Euro ist der gesamte Etat des Familienministeriums erneut angestiegen - um mehr als 700 Millionen Euro zum Vorjahr. „Unter den vielen guten sozialdemokratischen Schwerpunkten, die wir setzen konnten, freut mich vor allem auch die gleichzeitige Erhöhung und Verstetigung der Gelder im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe.“ Zum Beispiel gebe es ein Plus von drei Millionen Euro für die Jugendverbandsarbeit und eines von zwei Millionen Euro für die Jugendmigrationsdienste. „Vor dem Hintergrund der auch im Landkreis Harburg gepflegten Freundschaft zwischen Deutschland und Polen sind außerdem die sieben Millionen Euro für das deutsch-polnische Jugendwerk erwähnenswert.“

„Ein besonderer Erfolg für die SPD ist darüber hinaus die Mittelaufstockung für die Unterstützung bei ungewollter Kinderlosigkeit sowie für den Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur Regelung vertraulicher Geburten“, so die Abgeordnete. Aufgestockt um zwei Millionen Euro stehen hier jetzt neun Millionen Euro zur Verfügung.

Lohnen würde sich auch ein Blick auf die Haushaltsmittel im Bereich Sicherheit, so Stadler weiter. Denn mit den 10 Millionen Euro obendrauf, die den Ländern für die Ausstattung der Polizei zur Verfügung stünden, sowie weiteren 10 Millionen Euro, die in ein Präventivprogramm zur Einbruchsicherung fließen, käme man der Forderung auch vieler Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Harburg nach größeren Investitionen in diesem Bereich nach. „Alles in allem kann sich das Haushaltsergebnis sehen lassen. Wir investieren in viele wichtige und richtige Projekte und Maßnahmen.“

 
    Familie
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.