Nachrichten 2018

Auswahl
 

Austausch über Arbeitszeitpolitik

„Moderne Arbeitszeitpolitik muss unterschiedliche Interessen ins Gleichgewicht bringen“, sagte Svenja Stadler jetzt anlässlich der Betriebs- und Personalrätekonferenz der SPD-Bundestagsfraktion im Deutschen Bundestag. Unter den 270 Betriebs- und Personalräten aus ganz Deutschland waren auch Gäste aus dem Landkreis Harburg sowie dem angrenzenden Landkreis Lüneburg, die über die Abgeordnete eine Einladung der Fraktion erhalten hatten. mehr...

 
 

"Eine Welt ohne Müll ist möglich"

Wenn es nach Prof. Dr. Michael Braungart geht, können wir das Müll machen aufgeben. Der Entwickler des Cradle to Cradle-Konzepts hält eine Welt ohne Müll für möglich. Das untermauerte er jetzt auf der von Svenja Stadler initiierten Diskussionsveranstaltung „Müll vermeiden statt wegwerfen“ in der Johann-Peter-Eckermann-Realschule in Winsen. mehr...

 
 

Klicken für die Zukunftswerkstatt!

Von heute an (12.9.) bis einschließlich 22. Oktober kann online für die Zukunftswerkstatt Buchholz abgestimmt werden. Dabei geht es um den Publikumspreis beim Deutschen Engagementpreis 2018. „Allein die Nominierung ist schon ein Erfolg“, sagt Svenja Stadler, engagementpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion und Mitglied im Stiftungsrat der Zukunftswerkstatt. Es ist die einzige Nominierung aus dem Landkreis Harburg. Stadler: "Ich hoffe, es wird tüchtig geklickt!" mehr...

 
 

Wegwerfgesellschaft am Scheideweg?

Nicht zuletzt die Bilder von Meeren, die vor Müll — insbesondere vor Plastikmüll — überquellen, machen eines ganz deutlich: Die Menschheit hat ein Müllproblem, weil sie eine Wegwerfgesellschaft ist. Das ist nicht neu. Aber die Debatte darüber scheint akuter denn je.
Svenja Stadler lädt am 17. September daher zur Diskussionsveranstaltung "Müll vermeiden statt wegwerfen" um 19 Uhr in die Johann-Peter-Eckermann-Realschule, Bürgerweide 1, nach Winsen ein. mehr...

 
 

Investitionen in wichtige Projekte

„Im Etat des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend haben wir jetzt unter anderem die Mittel für die Mehrgenerationenhäuser verstetigen können“, berichtet Svenja Stadler, Familienpolitikerin und ständige Vertretung im Haushaltsausschuss. „Von den 17,5 Millionen Euro in diesem und den kommenden Jahren für das Erfolgsmodell profitieren zum Beispiel im Landkreis Harburg die Mehrgenerationenhäuser Courage in Neu Wulmstorf und Kaleidoskop in Buchholz.“
mehr...